• Spielen
  • Infos
  • Neues
  • Foren
  • YPPedia
  • Hilfe
Meine Werkzeuge

Die Gespenstischen Meere

Aus YPPedia

Die Gespenstischen Meere zählen als Seemonsterjagd und werden von geisterhaften Schiffen besetzt, welche von dem Brigantenkönig Barnabas der Blasse angeführt werden.

Hinweise auf die Existenz von den gespenstischen Meere wurden erstmals am 29. Juli 2010, in Form von drei Inschriften auf verschiedenen Inseln aller Abo- und Dublonen- Ozeanen mit Ausnahme von Crimson entdeckt. Diese Rätsel waren schnell gelöst, und die gespenstischen Meere wurden offiziell am 31. Juli angekündigt. Sie wurden auf den Abo- und Dublonen Ozeanen am 24. August 2010 veröffentlicht.

Sie sind vergleichbar mit den verfluchten Inseln und Atlantis, aber es gibt diverse Unterschiede. Die Verteidung des Schiffs vor Angreifern im Schwertkampf scheint normal, bis geisterhafte feindliche Schiffe, welche sich durch Felsen bewegen können angreifen. Diese lassen sich aber versenken und erzeugen Wracks, welche man durch Schatzheben plündern kann. Neu sind auch die Schiffsfriedhöfe, die man ähnlich wie in Atlantis die Zitadellen betreten kann und die gesamte Besatzung in den Schwertkampf und an Bord eines Geisterschiffes ziehen. Gewinnt die Besatzung den Schwertkampf wird eine Ektoplasma-Welle erzeugt, die geisterhafte Schiffe in der Nähe versenkt. Ebenso tauchen vier Wracks auf, die über Schatzheben geplündert werden können. Alle Schiffe, welche die in den gespenstischen Meere sinken, gehen für immer verloren.

Inhaltsverzeichnis

Karten

Gespenstischen Meere Karte
Gespenstischen Meere-Wegpunkt

Natürlich sind die Kurse zu den Gespenstischen Meeren nicht auf gewöhnlichen Karten vermerkt, sondern auf speziellen Karten. Diese können von Zeit zu Zeit beim Plündern und von Skeletten oder Zombies erbeutet werden. Die Karten sind maximal 8 Tage haltbar und können zwischen Spielern gehandelt werden. Sie markieren einen Weg zwischen einer Insel und einem einzigartigen Wegpunkt, der dem einer Flotte sehr ähnelt. Diese Karten können nicht auswendig gelernt werden. Um einen Gespenstisches Meer kurs zu setzen, muss die Karte auf den Navigationstisch des Schiffes gelegt werden. Die Karten befinden sich dann fest auf dem Navigationstisch, solange eine Route zu den Gespenstischen Meeren eingegeben ist. Außerdem gibt es eine extra Reisekonfiguration mit dem Namen "Jagd auf Seeungeheuer". Nachdem das Schiff den Hafen wieder sicher erreicht hat, kann der Kurs gelöscht und die Karte von jedem Offizier zurück gefordert werden.

Wenn das Schiff in den Gespenstischen Meeren sinkt ist die Karte für immer verloren.

Schlachtfeld

The sea battle board for a Haunted Sea is much darker than usual, similar to a Cursed Isle, with a fog covering most of the board. The board itself has the usual elements of whirlpools and rocks, as found in normal sea battle boards. Extra additions include pieces of destroyed land, ghostly ruins and shipwreck graveyards, which are similar to Atlantis citadels.


Schiff in der Safezone von den gespenstischen Meeren

Der Schlachtfeld in den gespenstischen Meeren ist viel dunkler als normal, es gibt auch ein Nebel der fast das ganzes Feld überdeckt. Beim Betreten des Schlachtfeldes erscheint das Schiff in einer sicheren Startzone, der Safezone, die je nach Stärke des Schiffes weiter oben oder unten befindet. Es gibt auf beiden Seiten des Schlachtfeldes eine Safezone. Es ist jedoch nicht möglich durch ständiges Rein- und Rausfahren die Seite zu wechseln.

Geister Flotte

Feindliche Schiffe in den gespenstischen Meere sind auch als Geister Flotte bekannt.

Es gibt drei verschiedene Arten von Schiffen:

Official-Hauntedsloop.png Slup

Official-Hauntedbrig.png Brigg

Official-Hauntedfrigate.png Fregatte

Ungefähre anzahl an Kannonenschüsse benötigt um geister Schiffe zu senken

Kanonenkugeln Kleine Kanonenkugeln Mittlere Kanonenkugeln Große Kanonenkugeln
Official-Hauntedsloop.png 6 4 2.5
Official-Hauntedbrig.png 13 10 6.5
Official-Hauntedfrigate.png 24 20 12

Geister Schiffe sind schwächer als normale Schiffe der gleicher Typ, sie können aber durch Felsen navigieren.

Die drei verschiedenen Schiffe staffeln sich in ihrer Stärke in vier Stufen: ätherisch, phantasmisch?, gespenstisch, spektral. Diese Angaben stehen immer beim Namen des Schiffes dabei, so zum Beispiel: Spektrale Brigg.

Schatz heben

Hauptartikel: Schatz heben

Typische Schatztruhe

Geister Schiffe hinterlassen nach deren Versenken Wracks. Die Schätze werden mit dem Puzzle Schatz heben an Bord des Schiffes gebracht. Die Besonderheit in den gespenstischen Meere ist, dass es sowie in Atlantis noch 2x2 große Schatztruhen gibt, die auch gehoben werden müssen. Ansonsten wird das Puzzle normal gespielt. Der Inhalt der Truhen wird bei der Beuteaufteilung an die Spieler verteilt.

Boarders

While sailing the board, on occasion you will have Specters (also known as Phantasms) come aboard.

The following message is displayed when Specters board the vessel:

  • Ein plötzlicher Schauer läuft über das Schiff.

Handling these boarders is done as the same with Atlantis and Cursed Isle trips. Typically, a Man At Arms (MAA) is elected and will control volunteers to fend off these Specters. Tactics vary depending on the player doing the battle navigation, the commanding officer (known as XO) and the MAA himself/herself.

On occasion, players can be challenged to an individual battle, just like on an Atlantis or Cursed Isle trip.

Der Schiff Friedhof

Der Schiff Friedhof

Dieser zählt zu den wichtigsten Elementen der gespenstischen Meere. Hier findet man auch die meiste Beute. Nachem man diesen erfolgreich angesteuert hat wird ein Schwertkampf gestartet.

Die Zahl der Gegner (Phantome) ist gleich der Zahl der Spieler. Sollte Barnabas anwesend sein ist es einer mehr.

Mit Ausname von Barnabas sind alle Phantome kopien der Spieler. Sie sehen absolut gleich aus sind jedoch Geister (Siehe Bild).

Linklord und sein Gegenüber

Alle Phantome sind mit Spectralklingen ausgerüstet. Barnabas verwendet einen Totenkopfdolch.

Haunted Seas Swordfighting

As an extra challenge, a new purple piece is added when swordfighting in a Haunted Sea. If the piece is not broken after so many pieces dropped, the piece turns dark grey and cannot be broken. These are the same pieces you see when taking damage from brigands when pillaging. The purple piece can be broken with any color breaker, or breaks when surrounding pieces around it break.

Conclusion

Ship charging an "aura blast"

If the attacking team is successful, a sort of "aura blast" emanates from the ship, and any ghost vessels in the vicinity are eliminated; this allows the crew to then treasure haul Barnabas' treasure. You cannot leave this area until all the treasure is hauled up, you can, though, shoot at ships from this area and hit them, and turn in place using regular movement tokens.

The following message is also displayed:

  • Arr! Yer crew has managed to repel all invaders!

Once hauling is complete, the battle naver can then choose to either leave, or travel to another graveyard.

Beute

Eine neue Farbe, Nachtblau, ist teil dieses Updates. Es ist möglich, dass Kleidung, die in den Gespenstischen Meeren gewonnen wird, die Farbe Nachtblau enthält

New colour, Night blue, is part of the new release. Clothing items will now be able to be night blue when rewarded from the booty division after a visit to the Haunted Seas.

Trophies

Vorlage:Spoiler

Historical Notes

  • The first clues about the arrival of the Haunted Seas were first discovered by players on July 29 2010. [1]
  • Testing of the Haunted Seas on the Ice ocean began on August 4, 2010.
  • Haunted seas were released on production oceans with Vorlage:Release.
Deine Hilfe wird gebraucht

Stub.pngHarr! Hier fehlt doch noch was. Hilf uns und ergänze diesen Artikel.

Powered by MediaWiki
Attribution

Puzzle Pirates™ © 2001-2016 Grey Havens, LLC All Rights Reserved.   Nutzungsbedingungen · Datenschutz · Partner