• Spielen
  • Infos
  • Neues
  • Foren
  • YPPedia
  • Hilfe
Meine Werkzeuge

Official:Refinery mgmt

Aus YPPedia

Laden verwalten

Inhaltsverzeichnis


Geschäfte und Läden kaufen und verkaufen Waren und Rohstoffe und verarbeiten diese weiter zu Produkten wie Rum und Kanonenkugeln oder Gegenständen wie Kleidung, Schwertern und Schiffen. Verschiedene Läden stellen verschiedene Produkte her; entsprechend sind die Güter, die sie kaufen und verkaufen, verschieden.

Das Interface für die Verwaltung eines Geschäfts oder Ladens findet sich im "Laden verwalten"-Menü (das nur für Besitzer und Geschäftsführer sichtbar ist). In diesem Menü gibt es die folgenden Optionen:

Inventar verwalten

Jeder Laden hat ein Inventar an Waren und Truhen für Achterstücke, die für alle finanziellen Transaktionen des Ladens genutzt werden. Dieses Interface entspricht dem auf einem Schiff.

Waren verladen

Wie auf Schiffen kann man auch von einem Laden aus direkt Waren in einen anderen Laden auf der Insel, auf ein Schiff im Hafen oder an den Aufenthaltsort eines Piraten auf der Insel verschicken. Ebenso kann man hier Waren vernichten.

Waren handeln

Genau wie an Bord eines Schiffes kann hier direkt mit anderen Läden auf der Insel gehandelt werden. In der Regel wird ein Ladeninhaber jedoch nicht hier Waren kaufen, sondern einen Kaufpreis festsetzen, zu dem dann Händler diese Waren an den Laden verkaufen können. Dies geschieht im "Preise verwalten"-Menü.

Unter "Waren handeln" kann ein Ladeninhaber auch Bestellungen zustellen lassen, die in anderen Läden auf der Insel produziert wurden. Beispielsweise kann ein Schneider hier seine Bestellung über grünes Tuch liefern lassen, die er beim benachbarten Weber aufgegeben hat.

Preise verwalten

Hier kann der Ladeninhaber Preise festlegen, zu denen Rohstoffe gekauft, genutzt und verkauft werden. Dies ist für alle Waren und Rohstoffe möglich, die der Laden entweder herstellt oder zur Herstellung eines Produktes benötigt.

Manageprices.jpg

Die Spalten dieser Tabelle haben die folgenden Bedeutungen:

  • Verfügbar: Die Anzahl Einheiten dieser Ware, die der Laden auf Lage hat. Diese Feld ist natürlich nicht direkt bearbeitbar.
  • Kaufpreis: Zu diesem Preis kauft der Laden diese Ware von Händlern. Der Laden kauft so viele Einheiten von Händlern, wie das Geld in den Truhen und der maximale Bestand sowie der Platz im Lager erlauben.
  • Verkaufspreis: Zu diesem Preis verkauft der Laden diese Ware. Es werden so viele Einheiten angeboten, bis der Mindestbestand erreicht oder die Ware ausverkauft ist.
  • Nutzungskosten: Dieser Preis wird für eine Einheit diese Produktes veranschlagt, die in Bestellungen verwendet wird, und wird automatisch in den Bestellpreis einkalkuliert. Hier gibt es dazu mehr Informationen.
  • Mindestbestand: Hiermit wird die Anzahl an Waren, die über das Handelsinterface zum Verkauf angeboten werden, begrenzt. Dies ist nützlich, um immer einen Mindestbestand dieser Ware zur Verwendung in Bestellungen auf Lager zu halten.
  • Maximaler Bestand: So viele Einheiten kauft der Laden maximal ein; also lässt sich hier beispielsweise der Einkauf teurer Waren beschränken, damit auch für den Einkauf anderer Waren genug Geld in der Truhe bleibt.

Die Checkboxen bei jedem Feld aktivieren beziehungsweise deaktivieren die entsprechende Funktion für die jeweilige Ware. Beachte ausserdem, dass zwar ein Kaufpreis von 0 möglich ist (rechne jedoch nicht damit, dass viele Händler dir Waren schenken...), aber der Verkaufspreis immer größer als 0 sein muss.

Produkte konfigurieren

In diesem Interface gibt es auch oben den Reiter "Produkte". Hier kann jedes mögliche Produkt des Ladens individuell aktiviert und deaktiviert werden; ausserdem ist für jedes Produkt eine Preisanpassung möglich, die dann in Bestellungen zusätzlich zu den Nutzungskosten der jeweiligen Rohstoffe und Arbeitskosten aufgeschlagen (oder bei negativen Werten abgezogen) wird.

Arbeitskräfte verwalten

Dies wird hier genauer beschrieben.

Aufzeichnungen

Im Laden-Reiter im Menü rechts gibt es den Punkt "Aufzeichnungen". Dort findet sich eine Liste aller kürzlich erfolgten Einstellungen und Transaktionen des Ladens.

Immer was auf Vorrat

Oftmals wird ein Ladeninhaber selbst Produkte in seinem Laden bestellen, diese dann in den Laden zustellen und die fertige Ware direkt über das Handelsinterface zum Verkauf anbieten wollen. Beispielsweise Rum oder Kanonenkugeln sind so für die Kunden sofort verfügbar, ohne erst die Fertigstellung von Bestellungen abwarten zu müssen. Eventuell kann man für diesen Service ja auch einen kleinen Aufschlag einkalkulieren...

Treuhänder

Wenn in einem Laden ein Produkt bestellt wird, landet der Kaufpreis dafür nicht direkt in den Truhen. Stattdessen wird das Geld von einem Treuhänder verwaltet, damit der Kunde die Möglichkeit hat, die Bestellung vor Produktionsbeginn abzubrechen und auch, damit die Löhne für die Arbeit an dem Produkt gesichert sind. Wenn die Bestellung fertiggestellt ist, wird der Kaufpreis nach Abzug von Steuern und Arbeitskosten automatisch in die Truhen des Ladens gezahlt.

Verkaufssteuer

Die Insel erhebt eine 10%ige Steuer auf alle Bestellungen in Läden auf der Insel, um damit die Instandhaltung der Insel und der Marine zu finanzieren. Daran führt kein Weg vorbei. Hassen wir sie nicht alle, die Steuern?

Wöchentliche Pacht

Jeder Laden muss eine wöchentliche Pacht bezahlen, die Besitzer und Geschäftsführer im Panel "Laden" im Menü rechts angezeigt bekommen. Diese Pacht wird automatisch aus den Truhen des Ladens eingezogen. Falls die Pacht nicht bezahlt wird, wird der Laden vorübergehend geschlossen (erkennbar daran, dass das Licht ausgeht). Wenn die Pacht in den Truhen hinterlegt wird, wird sie nach circa einer Stunde automatisch eingezogen und der Laden wieder eröffnet.

Wenn ein Laden geschlossen wird, werden alle noch nicht bearbeiteten Bestellungen sofort abgebrochen; die Gelder vom Treuehänder gehen zurück an den Besteller, und sofern Platz im Lager ist werden die für die Bestellung reservierten Rohstoffe zurück ins Lage geliefert. Andernfalls gehen diese verloren. Deshalb ist es wichtig, immer genug Geld für die Pacht in den Truhen zu haben!

Achtung: Wenn die Pacht für mehr als zwei Wochen unbezahlt bleibt, wird der Laden komplett und endgültig geschlossen!

Die Ladennachrichten

Besitzer und Geschäftsführer können im Laden-Panel eine Nachricht für die Kunden hinterlassen. Die erste (kurze) Zeile wird im Laden-Panel angezeigt, weiteres kann der Kunde dann durch anklicken lesen.

Powered by MediaWiki
Attribution

Puzzle Pirates™ © 2001-2016 Grey Havens, LLC All Rights Reserved.   Nutzungsbedingungen · Datenschutz · Partner