• Spielen
  • Infos
  • Neues
  • Foren
  • YPPedia
  • Hilfe
Meine Werkzeuge

Official:Poker

Aus YPPedia

(Weitergeleitet von Pokern)

Inhaltsverzeichnis

Poker

In ihrer Freizeit spielen Piraten gern. Beim Poker setzen Piraten ihr Geld in einer Reihe von Spielrunden. Das pro Hand gesetzte Geld wird von dem Spieler gewonnen, der am Ende noch im Spiel ist und das beste Blatt hat. Blatt für Blatt kannst du so deinen Schatz aufbauen! Oder ihn verlieren. Das ist Poker!

Poker board.jpg

Kartenwerte

Beim Poker wird ein Standard-Kartenspiel mit 52 Karten benutzt. Bei jeder Farbe haben Karten die folgende Wertigkeit in absteigender Reihenfolge: A, K, D, J, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2. Die Farbe wirkt sich nicht auf den Wert der Karte aus. Ein Ass kann als höchste oder niedrigste Karte gezählt werden.

Card ranks.gif

Einkaufen

Ein Pirat muss eine gewisse Geldsumme ("Buy-In") aufbringen, um bei einem Pokerspiel teilnehmen zu können. Üblicherweise gibt es Ober- und Untergrenzen dafür, wie viel Geld ein Spieler aufbringen muss, um sich in das Spiel einzukaufen. Du kannst dich jederzeit ausbezahlen lassen, deinen Gewinn einstreichen und den Tisch verlassen.

Texas Hold-Em

Die in Puzzle Piraten gespielte Pokervariante nennt sich "Texas Hold-Em". In diesem Spiel wird ein Blatt gebildet, indem die besten fünf Karten aus den zwei Karten, die der Spieler auf der Hand hat, und aus den fünf Karten auf dem Tisch ausgewählt werden.

Eine Runde beginnt mit dem Spieler links vom Geber (durch den "Geber"-Chip gekennzeichnet (Poker dealer.png), der einen Pflicht-Einsatz namens "Blind" leisten muss. Die Höhe des Blinds hängt vom Kapital der Spieler ab und legt die Minimum-Einsätze fest. Sobald die Blinds auf dem Tisch liegen, erhält jeder Spieler zwei Karten. Anschließend folgt eine Einsatzrunde anhand dieser beiden Karten. Sobald alle Einsätze gemacht wurden, werden drei Karten, auch "Flop" genannt, offen in die Mitte des Tisches gelegt. Diese neuen Karten sind Gemeinschaftskarten und ergänzen die beiden eigenen Karten des Spielers zu einem möglichst guten Blatt. Es folgt eine weitere Einsatz-Runde. Anschließend wird die vierte Gemeinschaftskarte, auch "Turn" genannt, ausgegeben. Wiederum folgt eine Einsatz-Runde. Abschließend wird die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte, auch "River" genannt, ausgegeben und es beginnt die letzte Einsatzrunde basierend auf dem Pokerblatt, das aus den fünf Gemeinschaftskarten auf dem Tisch und den beiden Spielerkarten gebildet werden kann.

Falls während des gesamten Prozesses nur noch ein Spieler übrig bleibt, ist er der Gewinner und erhält den "Pott", ohne die Karten auf seiner Hand zeigen zu müssen. Wenn in der letzten Runde noch zwei oder mehr Spieler die Einsätze halten, findet ein Showdown statt, um den oder die Gewinner zu bestimmen und den Pott entsprechend zu verteilen. Während dieses Showdowns werden die Karten aller noch verbliebenen Spieler aufgedeckt, und jeder kann sehen, wer das beste Blatt hat. Gepasste Karten werden nicht aufgedeckt.

Einsätze

Während einer Einsatz-Runde wandern die Einsatz-Optionen beginnend mit dem Spieler links vom Geber einmal um den Tisch. Spieler, die die Blinds setzen mussten, werden so behandelt als hätten sie diese Summe schon gesetzt. Das Setzen der Einsätze geht einmal um den Tisch, bis jeder Spieler die Chance hatte, auf den letzten Einsatz zu reagieren, indem er ihn hält ("call") bzw. erhöht ("raise") oder passt ("pass"). Am Ende einer Setz-Runde kommen alle Einsätze in den Pott und die nächsten Gemeinschaftskarten werden ausgeteilt bzw. der Showdown findet statt.

Sobald ein Spieler in einer Einsatz-Runde an der Reihe ist, hat er verschiedene Aktionen zur Auswahl:

  • Passen ("pass"): Der Spieler zieht sich aus diesem Blatt zurück und wirft seine Karten ab. Der komplette Einsatz des Spielers bleibt im Pott und geht am Ende des Blatts an den Sieger.
  • Abwarten ("check"): Wenn ein Spieler bereits den höchsten Einsatz des Tisches gezahlt hat, kann er abwarten. Es kommt kein Einsatz hinzu und der nächste Spieler ist an der Reihe.
  • Halten ("call"): Der Spieler hält den derzeit höchsten Einsatz und bleibt im Spiel. Sein zu zahlender Einsatz wandert in den Pott.
  • Setzen ("bet"): Wenn in dieser Runde noch kein Spieler Geld gesetzt hat, kann der Spieler den Einsatz an dieser Stelle festlegen. Wie viel geboten werden kann, hängt von den Limits des Spiels und vom Kapital des Spielers ab.
  • Erhöhen ("raise"): Wenn ein Spieler in dieser Einsatz-Runde bereits einen Einsatz gemacht hat, kann ein anderer Spieler den Einsatz erhöhen, indem er den Einsatz hält und einen zusätzlichen Betrag einzahlt. Um wie viel erhöht werden kann, hängt von den Limits des Spiels und vom Kapital des Spielers ab.

Wenn der Einsatz einer Runde so hoch wird, dass ein Spieler ihn nicht mehr zahlen kann, hat dieser immer noch die Möglichkeit, ein "All-In" zu wählen. Hierbei wird sein gesamtes Kapital (ganz gleich, wie viel oder wenig übrig ist) gesetzt, und es wird in diesem Blatt keine weiteren Aktionen für diesen Spieler geben. Wenn der Spieler das Blatt verliert, ist sein Einsatz verfallen und er muss den Tisch verlassen. Wenn der Spieler gewinnt, gewinnt er nur so viel, als wenn alle anderen Spieler nur so viel gesetzt hätten wie er. Wenn dabei der Pott nicht geleert wird, vergleichen andere Spieler im Showdown ihre Blätter, um den Sieger des Restgeldes zu ermitteln.

Du musst dich immer innerhalb einer gewissen Zeitspanne für eine Aktion entscheiden. Wenn du in dieser Zeit keine Aktion durchführst, wird angenommen, dass du - wenn möglich - abwartest oder ansonsten passt. Wenn deine Zeit einmal abgelaufen ist, wird die nächste Entscheidungszeit geringer, um inaktive Spieler ein wenig anzutreiben. Diese Taugenichtse!

Der Showdown

Jeder, der nach der finalen Einsatz-Runde noch im Spiel ist, nimmt am Showdown teil. Jeder Spieler deckt sein Blatt auf, und der Spieler, der aus den Gemeinschaftskarten und seinen eigenen Karten das beste Pokerblatt bilden kann, gewinnt den Pott. Bei gleich hohen Blättern wird der Pott unter den Gewinnern verteilt. Der Pott kann auch geteilt werden, wenn einer oder mehr Spieler im Showdown "All-In" wählen mussten.

Werte

Die Pokerblätter sehen wie folgt aus (in absteigender Reihenfolge ihres Werts):

  • Royal Flush: 10, Bube, Dame, König, Ass einer Farbe. Das höchste Blatt.

Poker royal flush.jpg

  • Straight Flush: 5 Karten in Folge in derselben Farbe. Bei zwei Straight Flushes gewinnt das Blatt mit den höheren Karten.

Poker straight flush.jpg

  • Vierling: 4 Karten des selben Werts. Bei zwei Vierlingen gewinnt das Blatt mit den höherwertigen Karten.

Poker four of a kind.jpg

  • Full House: 1 Drilling und 1 Zwilling. Bei zwei Full Houses gewinnt das Blatt mit dem höherwertigen Drilling.

Poker full house.jpg

  • Flush: 5 Karten derselben Farbe. Bei zwei Flushes gewinnt das Blatt mit der höchsten Karte. Wenn diese gleich sind, wird die nächsthöhere Karte verglichen.

Poker flush.jpg

  • Straße: 5 Karten in Folge. Bei zwei Straßen gewinnt das Blatt mit den höheren Karten.

Poker straight.jpg

  • Drilling: 3 Karten des selben Werts. Bei zwei Drillingen gewinnt das Blatt mit dem höherwertigen Drilling.

Poker three of a kind.jpg

  • Zwei Zwillinge: 2 Karten des selben Werts und 2 Karten eines anderen Werts. Bei zwei Zwillingen gewinnt das Blatt mit den höherwertigen Zwillingen. Wenn diese gleich sind, wird der andere Zwilling verglichen, dann der Wert der fünften Karte.

Poker two pair.jpg

  • Zwilling: 2 Karten des selben Werts. Bei zwei Zwillingen gewinnt das Blatt mit den höherwertigen Zwillingen. Wenn diese gleich sind, werden die anderen Karten in der Reihenfolge ihrer Wertigkeit verglichen.

Poker one pair.jpg

  • Höchste Karte: Kann bei einem Blatt keine der obigen Kombinationen gebildet werden, wird das Blatt anhand der höchstrangigen Karte gewertet. Wenn die zwei höchsten Karten gleich sind, wird die nächsthöhere Karte verglichen und so weiter.

Poker high card.jpg

Powered by MediaWiki
Attribution

Puzzle Pirates™ © 2001-2016 Grey Havens, LLC All Rights Reserved.   Nutzungsbedingungen · Datenschutz · Partner